Morgens am Meer

Sonntag, 25. Juli 2021

inselverliebt

19

Guten Morgen! Gestern Sturm und heute Seegras. Was den einen oder anderen stören dürfte, ist von unschätzbarem Wert für das Meer. Wo Seegras wächst, ist die Natur noch in Ordnung. Es bindet große Mengen Kohlendioxid, gibt Sauerstoff frei und arbeitet somit gegen die Klimaerwärmung. Seegraswiesen werden auch die "Kinderstuben der Ostsee" genannt. Hier verstecken sich kleine Fische, Muscheln, Krebse, Schnecken und vieles mehr. Die fühlen sich im Seegras wohl, denn durch die bis zu 2m langen Blätter wird die Strömung des Wasser stark reduziert. Neben all diesen tollen Eigenschaften, ist es auch noch langlebig. Die Wiesen können schon mal gut 100 Jahre bestehen. Zwischen Dänemark und Schweden hat man Seegraswiesen untersucht, die zwischen 800 und 1600 Jahre alt sein sollen. Chapeau, Du grüner Stengel!

Vielleicht helfen diese Infos dem anspruchsvollen Badegaste mit einem sanftmütigerem Auge auf die vorübergehende Deko am Ufer zu schauen. 
Habt einen wundervollen Sonntag.
Eure Inselverliebten

Foto: Michaela Schmidt-Wegner ❤️