Morgens am Meer

Mittwoch, 24. März 2021

inselverliebt Usedom

33

Guten Morgen! Das ist er also, der Morgen danach. Der Morgen nach dem Tag, an dem diskutiert, resigniert und Kopf geschüttelt wurde. An dem die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz die Insel bis ins Mark trafen. Ernüchtung wohin man sieht. Mitunter schon Resignation. Ausgelöst durch eine unfassbare Ungerechtigkeit. Malle ja, Ostsee nein. Wem will man das pausibel machen?! 
Hinzu kommt die Perspektivlosigkeit. Niemand kann mit Gewissheit sagen, wann es wieder besser wird. Dabei wurde soviel Geld in die Hände genommen, damit Urlaub auf Usedom sicher ist. Das Impfen ist derzeit auch kein Lichtblick. MV ist Bummelletzer beim Piksen und schickt stetig Schuldzuweisungen Richtung Berlin. 
Am Ende werden sich auch diese Wogen glätten. Und es wird ein Zeit kommen, in der wir auf Corona zurückblicken und erkennen, dass wir eine große Krise überstanden haben. Und mit Wehmut werden wir uns an Orte erinnern, die es dann nicht mehr geben wird. Denn auch Usedom wird nach Corona nicht mehr die selbe Insel sein. 

Herzlichst von der See.
Fotografin Michi, der Wollknäuel & ich
Eure Claudia