Morgens am Meer

Donnerstag, 18. März 2021

inselverliebt Usedom

22

Einen ganz verschlafenen Guten Morgen! Die Insel wird heute nicht wach. Sie kuschelt sich noch in Tristess. Selbst die Möwen stehen gähnend am Ufer. Hochnebel und Kälte machen den Lieblingsstrand ungemütlich. Das Thermometer zeigt gerade mal 2 Grad über Null. 
Und trotz allem liegt Hoffnung in der Luft. Hoffnung, dass die Infektionszahlen überschaubar bleiben. Hoffnung, dass in der kommenden Woche die ersten Restaurants und Cafés ihre Außenbereiche öffnen können. Hoffnung, dass langsam wieder Leben in die Seebäder zurückkehrt. Und vor allem Hoffnung, dass die Hoffnung nicht enttäuscht wird. Wir werden es erleben.
Habt einen schönen Tag und falls Ihr die Sonne trefft, schickt sie auf der Lieblingsinsel vorbei. 
Fotografin Michi & der kleine Langschläfer & ich
Eure Claudia